Mein Benutzerkonto

Wir stehen in Qualirunde 3!

Der FCL spielt zuhause 1:1, was für ein Weiterkommen reicht




FC Luzern – Djurgardens IF – 1:1 (1:1)

Image

Kuriose Szene gleich nach wenigen Minuten: Djurgardens IF Keeper Widell Zetterstrom lief mit dem Ball in der Hand aus dem Strafraum. Der anschliessende Freistoss von Frydek aus 16 Metern wurde zur Ecke geblockt. In einer ausgeglichenen Startphase war es nach knapp zehn Minuten erneut Frydek mit dem Abschluss, der kurz vor der Linie noch geklärt werden konnte. In der Folge übernahm der FCL das Zepter, ohne jedoch zu wirklich gefährlichen Torchancen zu kommen. Dies änderte sich in der 27. Minute: Jasharis Flanke landete perfekt hinter der Defensive, wo Burch stand und zur Führung einschiessen konnte.

 

Das Spiel wurde physischer, je näher es dem Pausenpfiff entgegenging – der FCL kassierte ab der 31. Minute fünf gelbe Karten, bei den Gästen waren es zwei.

 

Wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff gelang Djurgardens IF tatsächlich noch der Ausgleich. Asoros Abschluss ging durch die Beine von Frydek, und Loretz im Tor war chancenlos.

Alternativer Text
Alternativer Text

Die Gäste kamen besser aus der Kabine. Bereits kurz nach dem Seitenwechsel musste Beloko angeschlagen raus, Ottiger ersetzte ihn, und Dorn rückte ins Zentrum. Kurz nach dieser Auswechslung ergab sich eine riesige Chance für Djurgardens IF auf die erstmalige Führung. Generell hatte der FCL in der Phase um die 60. Minute Glück, da die Schweden mehrere hochkarätige Möglichkeiten hatten, aber jedes Mal das Tor verfehlten. Zwanzig Minuten vor Spielende konnte sich dann auch der FCL wieder in der gegnerischen Hälfte festsetzen, das erlösende zweite Tor wollte aber nicht fallen.

 

Je näher das Spielende kam, desto mehr riskierten die Schweden. In der 87. Minute dann erneut eine Grosschance für Djurgardens, doch Loretz war zur Stelle und parierte mit dem Oberkörper. Eine Minute später hätte Max Meyer den Sack zumachen können, doch sein Schuss flog über die Querlatte. Da kein weiteres Tor mehr fiel, endete die Partie 1:1, was gleichbedeutend mit dem Weiterkommen in die 3. Qualifikationsrunde ist. Dort wartet der schottische Vertreter Hibernian FC.

Alternativer Text
Alternativer Text

ähnliche Neuigkeiten

Alle news