Mein Benutzerkonto

U19: Klare Niederlage in Genf

Die U19 verliert in Genf mit 1:4




U19: KLARE NIEDERLAGE IN GENF

Image

Dass Servette auf die Cup-Niederlage vor Wochenfrist Revanche nehmen wollte, war schnell klar. Auch wenn die Luzerner in den ersten Minuten gefällig kombinierten und sich in den Strafraum der Genfer vorspielen konnten, war es Servette, das mit aggressivem Zweikampfverhalten und weiträumigem schnellen Spiel den Ton angaben. In der Defensive zeigte sich Luzern schläfrig. Dies nutzte der Gastgeber eiskalt aus und markierte bereits in den ersten zwanzig Minuten 3 Treffer. Luzern gab aber nicht auf, versuchte sich ins Spiel zurückzukämpfen, doch auch der vierte Treffer nach einer halben Stunde war eine Einladung zum Tore schiessen. Mit dem Pausenpfiff mit einem satten Schuss von Schuler zum 4-1 gab Luzern das Zeichen, dass man dieses Spiel noch nicht hergab. Die zweite Halbzeit ist schnell zusammengefasst: Luzern versuchte den Anschlusstreffer zu erzielen, Servette wartete gekonnt auf Kontersituationen, die sie jedoch allesamt nicht verwerteten. Rosenbergs Kopfball zum 4-2 war kam zu spät für eine Wende. Servette zeigte einerseits sein ganzes Können in diesem Spiel, Luzern konnte nicht die Energie auf den Platz bringen, um diesen Gegner zu besiegen.

 

Servette U19 – FC Luzern U19 4:2 (4:1)

 

Oktober 2023 – Stade de Balexert

 

Aufstellung FC Luzern: Handermann, Keller, Kozarac (60. Rosenberg), Moos (60. Shala), von Holzen, Cvetkovic, Näpfer, Pavlovic (26. Schuler), Meyer, Yohannes (26. Theiler), Fiechter.

 

Tore: 7. 1:0 Servette, 14. 2:0 Servette, 17. 3:0 Servette, 31. 4:0 Servette, 45. 4:1 Schuler, 93. 4:2 Rosenberg

ähnliche Neuigkeiten

Alle news