Mein Benutzerkonto

U18: Verdiente Niederlage in St. Gallen

Die U18 unterliegt auswärts mit 3:2




U18: VERDIENTE NIEDERLAGE IN ST. GALLEN

Image

Wie erwartet startet St. Gallen mit viel Power ins Spiel. Luzern konnte den Ball nicht in den eigenen Reihen halten und produzierten zu viele Ballverluste, die Abstimmung im Spiel fehlte gänzlich. Die Ostschweizer agierten, der FCL reagierte. Cordone hielt mit einem gehaltenen Penalty den FCL zwar noch im Spiel, doch eine schöne Eckball-Variante brachte den FCSG verdient in Führung. Mit den ersten vernünftig gespielten Angriffen Luzerns konnte Walker mit einem schönen Distanzschuss ausgleichen. Die Hoffnung durch diese Aktion ins Spiel zu finden zerschlug sich schnell, St. Gallen konnte postwendend in Führung gehen.

 

Nach der Pause fand der FCL verbessert ins Spiel, konnte vermehrt Druckphasen erzeugen und konnte mittels Penalty durch Näpfer ausgleichen. Als Cordone sogar noch den zweiten Penalty kratzte, schien vieles für den FCL zu laufen. Doch St. Gallen behielt den längeren Atem: Mit einem Sonntagsschuss gelang der Siegtreffer und dies verdient. Über die ganze Spielzeit waren die Ostschweizer aktiver, erspielten deutlich mehr Chancen und wirkten agiler als die mehrheitlich zu passiven Luzerner.

                                                                                                                   

Telegramm

 

FC St. Gallen U18 – FC Luzern U18 3:2 (2:1)

 

6. Mai 2023 – Gründenmoos

 

FCL U18: Cordone, Schuler (82. Kalauz), Kozarac, Freimann, Theiler, Pavlovic (46. Shala), Näpfer, Walker, Zaric (46. Bachmann), Fiechter (70. Tröster), Shehu (78. Cvetkovic)

 

Tore: 28. 1-0 St. Gallen; 34. 1-1 Walker; 35. 2-1 St. Gallen; 74. 2-2 Näpfer (Pen.); 79. 3-2 St. Gallen

 

Bemerkung: Cordone hält zwei Penalties (20. / 75.)

ähnliche Neuigkeiten

Alle news