Mein Benutzerkonto

U18: Cup-Out trotz guter Leistung

Die U18 scheidet gegen Thun aus




U18: CUP-OUT TROTZ GUTER LEISTUNG

Image

Die U-18 des FCL traf im Cup-Achtelfinale auf die U-19 des FC Thun. Bereits nach 58 Sekunden mussten sich die Luzerner in dieser torreichen Partie erstmals geschlagen geben. Ein Stellungsfehler in der Defensive ermögliche den Gästen vom Berner Oberland das 0:1. Die Luzerner liessen sich vom frühen Rückstand jedoch keineswegs beeindrucken, spielten munter weiter und forderten den siebtplatzierten der U-19 Meisterschaft. Vorerst bekundete der FCL nach 23 Minuten bei einem Pfostenschuss Pech. Nach einer halben Stunde wurde der Aufwand aber belohnt. Eine schöne Kombination schloss Walker zum 1:1 Ausgleich ab. Zum Ärger der Innerschweizer gelang den Thunern nur kurz darauf ein Doppelschlag zum 1:3. Die Luzerner zeigte aber auch nach dem erneuten Rückstand Moral. Nach Toren von Van den Heuvel in der 37. und Kreienbühl in der 43. Minute ging man mit einem 3:3 Unentschieden in der Halbzeitpause. Aufgrund des Gezeigten ein aus Luzerner Sicht absolut verdienter Zwischenstand.

 

Die zweite Halbzeit verlief bitter für die Blauweissen. Nach 52 Minuten geriet man erneut ins Hintertreffen. Wiederum bot sich dem FCL danach die Gelegenheit, das Spiel auszugleichen. Eine sehr gute Torchance in der 68. Minute blieb jedoch ungenutzt. Die Gäste zeigten sich deutlich effizienter. Ein weiterer Thuner-Doppelschlag gegen Ende der Partie beendete die Cup-Träume der Luzerner führte zur endgültigen 3:6 Entscheidung.

 

Trotz der deutlichen Niederlage zeigte die U-18 über weite Strecken eine gute Partie und konnte mit dem U-19 Team gut mithalten. Einzig bezüglich Effizienz im Torabschluss und konsequenter Duellführung war man nicht ebenbürtig.

                                                                                                                   

Telegramm

 

FC Luzern U18 – FC Thun Berner Oberland 3:6 (3:3)

 

30.9.23 – Allmend Süd, Luzern

 

FCL U18: Fuchser; Kabashi (71. Seitz), Schacher, Calder, Röösli; Pouomo, Silva Ferreira (58. Müller), Mitrovic (71. Mitrovic); Van den Heuvel, Kreienbühl (46. Guzzo), Walker (85. Pavlovic).

 

Tore: 2. 0:1, 30. Walker 1:1, 34. 1:2, 35. 1:3, 37. Van den Heuvel 2:3, 43. Kreienbühl 3:3, 52. 3:4, 81. 3:5, 83. 3:6.

ähnliche Neuigkeiten

Alle news