Mein Benutzerkonto

U17: Prestigeerfolg gegen die Schweizer U17 Nati

Die Luzerner U17 schlägt die Schweizer U17 Nationalmannschaft mit 1:0




U17: PRESTIGEERFOLG GEGEN DIE SCHWEIZER U17 NATI

Image

Die Luzerner U17 schlägt die Schweizer U17 Nationalmannschaft mit 1:0

 

Die FCL U17 gastierte am Mittwoch bei der Schweizer U17 Nationalmannschaft in Cham. Dort bereitete sich die nationale Auswahl während vier Tagen auf die erste Qualifikationsrunde zur EM 2024 vor. Die Luzerner Jungs stellten sich als Sparringspartner zur Verfügung und erhielten so die grossartige Gelegenheit, sich mit einem talentierten Team zu messen.

 

Der FC Luzern versteckte sich nicht, störte den Gegner früh und ging das hohe Tempo von Anfang an mit. Die Schweizer U17 hatte zwar mehr Ballbesitz, doch gegen die kompakte Defensive der Luzerner gab es kaum ein Durchkommen. Die guten stark heraus gespielten Tormöglichkeiten gingen deshalb fast ausschliesslich auf das Konto der Jungs in Blauweiss, die einen sehr engagierten Auftritt zeigten.

 

Immer wieder parierte der starke Torhüter der Schweizer Nationalmannschaft und zweimal stand der Querbalken dem verdienten Luzerner Führungstreffer im Weg. Dieser fiel in der 42. Minute dann doch noch. Nach einem Eckball prallte der Ball unglücklich von einem Schweizer Bein ins eigene Tor. Kurz danach konnte sich der FCL-Torhüter ebenfalls auszeichnen. Hervorragend wie er den platzierten Kopfball des gegnerischen Stürmers abwehrte.

 

In der zweiten Halbzeit nahmen beide Teams zahlreiche Spielerwechsel vor. Das Tempo und in die Intensität der Partie blieben zwar hoch, doch die gefährlichen Strafraumaktionen fehlten nun beidseitig. Die Luzerner Jungs agierten weiterhin sehr diszipliniert und liessen nur wenig Raum zu. So hatte die Schweizer Nati trotz mehr Spielanteilen Mühe, Abschlussmöglichkeiten zu kreieren. Auch die 1 – 2 Abstimmungsfehler des FCL blieben ohne Folgen.

 

Nachdem die Luzerner in der 78. Minute mit ihrer besten Offensivaktion nach der Pause den zweiten Treffer verpasst hatten, verteidigten sie in der Endphase sehr solidarisch. Die Chance zum Ausgleich vergab die U17 Nationalmannschaft kurz vor Schluss, als ein Kopfball aus aussichtsreicher Position knapp am Tor vorbeiging. So blieb es beim verdienten 1:0 Sieg für den FC Luzern.

 

Telegramm

 

Schweiz U17 – FC Luzern U17 0:1 (0:1)

 

Eizmoos, Cham – 4. Oktober 2023

 

Schweiz U17: Bieler, Santor (46. Niedermann), Stork (46. Philippin), Damnjanovic, Volken (34. Ademi), Cassese (46. Maslarov), Kabashi (60. Rau), Guido (46. Parra), Sommer (46. Burkhardt), Vasovic (60. Renovales), Cakolli (46. Simic)

 

FC Luzern U17: Frei (46. Mutschler), Sreckovic (46. Durrer), Kurmann (46. Peranovic), Gamper (46. Vukmirovic), Ryan Bucher (46. Bossart), Demi (60. Graf), Zimmermann (60. Bachmann), Knaak (60. Muff), Walker (60. Radovanovic), Caputo (60. Annen), Saliu (46. Stalder)

 

Tor: 42. Eigentor Kabashi 0:1

 

ähnliche Neuigkeiten

Alle news