Mein Benutzerkonto

U16: Hart umkämpfter Sieg gegen Aarau

Die U16 gewinnt mit 2:1




U16: HART UMKÄMPFTER SIEG GEGEN AARAU

Image

Im Nachtragspiel gegen Aarau sah man ein intensives Fussballspiel, in dem sich beide Mannschaften nichts schenkten und zahlreiche Zweikämpfe ausfochten. Von Beginn hatten die Luzerner eine leichte Überlegenheit, indem sie mehr Ballbesitz hatten und das Spiel zu kontrollieren versuchten. Leider ermöglichten sie dem Gegner durch eigene Fehler immer wieder gefährliche Situationen. Diese Momente zeigten, dass trotz der spielerischen Überlegenheit stets die Gefahr eines Gegentreffers im Raum stand. Das Geschehen spitzte sich zu, als Luzern kurz vor der Halbzeitpause die bis dahin beste Möglichkeit des Spiels hatte. Nach einem Durchbruch des Mittelfeldspieler schoss dieser knapp am Pfosten vorbei, sodass es zur Pause 0:0 stand.

 

Der Seitenwechsel schien die Luzerner aus dem Konzept gebracht zu haben. Durch eine Unkonzentriertheit zu Beginn der zweiten Halbzeit geriet man unerwartet in Rückstand. Es war ein Weckruf, der notwendig schien, um das Team wieder auf Kurs zu bringen. Durch eine Systemumstellung und personelle Wechsel wurde mehr Intensität und Druck auf das gegnerische Tor erzeugt. Die Änderungen zeigten Wirkung. Die Luzerner setzten den Gegner permanent unter Druck und erzwangen schliesslich den verdienten Ausgleich. Dies gab dem Team einen zusätzlichen Schub, und sie konnten kurz darauf sogar noch nachlegen, um in Führung zu gehen. Die letzten Minuten waren geprägt von weiteren gefährlichen Angriffen, welche man mindestens mit einem weiteren Tor hätte abschliessen müssen. Am Ende stand ein Sieg, der weniger dem spielerischen Können als vielmehr der Mentalität und dem unbedingten Willen der Mannschaft zu verdanken war.

 

Telegram

FC Luzern U16 – FC Aarau 2:1 (0:0)

 

Mittwoch, 13.09.2023 – Allmend Süd, Luzern

 

FCL U16: 

Beka, Weiler (63′ Kaufmann D.), Hoxha (73′ Beeler), Koi (63′ da Silva), (76′ ), Sadikaj, Do Amaral Domingos Fernandes, Kaufmann M. (73′ Demaku), Lazri, Mahic, Stämpfli, Wyss (63′ Destani)

 

Tore: 53′ 0:1, 70′ 1:1 Destani, 76′ 2:1 Destani

ähnliche Neuigkeiten

Alle news