Mein Benutzerkonto

Starke Reaktion gezeigt

FE-12 Stadt gewinnt gegen Zofingen





REAKTION GEZEIGT!

Image

Nach der deutlichen Klatsche gegen den FCZ Zimmerberg vom letzten Wochenende war von der FE-12 FCL-Stadt eine Reaktion gefragt. Und die trat ein. Der Gast aus Zofingen wurde nach einer spielerisch überzeugenden Leistung klar mit 6:2 bezwungen.  Das Team Blau begann äusserst überzeugend und spielfreudig. Mit einem deutlichen 4:0 holte man sich den ersten Viertelssieg absolut verdient. Zofingen konnte sich anschliessend etwas besser auf den FCL einstellen und wurde aufsässiger. Dennoch entschied das Team Blau auch das zweite Viertel mit 2:1 für sich. Viertel Nummer drei musste dann jedoch mit 1:2 an den SCZ abgegeben werden. Zum Abschluss gelang dem Heimteam in einem umkämpften Viertel mit 3:1 erneut ein letztlich verdienter Erfolg und damit die definitive Siegessicherung! Gesamtscore 3:1.

 

Das Team Weiss startete ebenfalls dominant in die Partie und konnte kurz vor Viertelsende das entscheidende 1:0 erzielen. Anschliessend agierten die Thutstädter cleverer und sicherten sich dank zwei Kontertoren das zweite Viertel. Auch im dritten Abschnitt blieb es umkämpft und eng. Auch weil die Luzerner vor dem gegnerischen Tor oft etwas zu kompliziert agierten. Am Ende musste der Sieger im Shootout ermittelt werden, welches die Luzerner mit 2:1 für sich entschieden. Im Schlussviertel münzte man die Dominanz in zählbares um. Mit zwei toll herauskombinierten Toren entschied man dieses Viertel für sich.

Am kommenden Wochenende steht das nächste Derby an. Man reist auf die Herti Allmend um dort gegen das Partnerschaftsteam des Team Zugerland anzutreten. Die Luzerner wollen dabei an der Leistung vom Samstag anknüpfen!

 

Telegramm

 

FE-12-Testspiel: F-E12 FC Luzern Stadt – SC Zofingen 6:2

 

02.04.2022 10:00 Uhr, Allmend-Süd, Luzern, Kunstrasen – 60 Zuschauer

 

FE-12:

Team Blau 4:0 / 2:1 / 1:2 / 3:1 = Endergebnis 3:1

Bachmann, Bucher, Imeri, Kele, Rasul, Serifi, Keller, Tizianel, Walthert

 

Team Weiss 1:0 / 0:2 / 2:1 n.S. / 2:0 = Endergebnis 3:1

Ademi, Brändli, Fritz, Gonzalez Sanchez, Heer, Schmäder, Schwander, Schallberger, Burri

ähnliche Neuigkeiten

Alle news