Mein Benutzerkonto

Spitzenspiel gegen den FCZ

Das Spiel wird am Sonntag um 16:30 Uhr angepfiffen




SPITZENSPIEL GEGEN DEN FCZ

Alternativer Text

Erst gestern noch das Spiel in Basel, am Sonntag bereits der nächste Hochkaräter, wenn Tabellenführer FC Zürich nach Luzern reisen wird. Anpfiff zu diesem Spitzenspiel ist um 16:30 Uhr.

Der FC Luzern

 

“Ein hochverdienter Punkt in Basel, auch wenn am Schluss noch das Glück beansprucht werden musste”, so lautete Mario Fricks Fazit direkt nach dem Abpfiff. Insgesamt war es ein umkämpftes und intensives Spiel, und das Unentschieden wohl das richtige Ergebnis.

 

Genau eine Stunde war gespielt, als das Heimteam durch einen Kopfball von Jovanovic nach einer präzisen Flanke von Xhaka in Führung ging. Der FCL versuchte in der Folge, den Ausgleich zu erzielen, und kam diesem mit einer Doppelchance von Dorn und Haas bereits sehr nahe. Der Treffer gelang schliesslich in der 81. Minute: Dorn spielte den Ball mit einer starken Aktion zu Ademi, der wiederum Jashari optimal in Schussposition brachte. Jashari schoss eiskalt ein. In den Schlussminuten gelang keiner Mannschaft mehr der Lucky Punch.

 

Nach einer kurzen Nacht aufgrund der späten Rückfahrt mit Stau aus Basel führte die Mannschaft heute Vormittag ein Auslaufen durch. Morgen steht das Abschlusstraining vor dem Spitzenkampf an.

 

Das Personal

 

Neben Ademi, der gestern in den Schlussminuten unglücklich auf die Schulter fiel und voraussichtlich länger ausfallen wird, werden auch Leny Meyer, Luca Jaquez und Thibault Klidjé verletzungsbedingt nicht dabei sein können.

Der Gegner 

 

Der FC Zürich konnte unter der Woche das erste Zürcher Derby der Saison gegen die Grasshoppers mit 2:1 für sich entscheiden und damit die Tabellenführung sichern.

 

In einem Spiel, in dem die Grasshoppers grösstenteils mehr als ebenbürtig waren, musste das Team noch vor der Pause den Rückstand hinnehmen, nachdem Krasniqi seine Farben in Front brachte. Eine knappe Viertelstunde vor Schluss konnte der FCZ mit Marchesano erhöhen.

 

Aufgrund eines Eigentores in der 90. Minute gelang den Hoppers der Anschlusstreffer und so wurde es nochmals richtig heiss. Goalie Brecher war es dann, der den Derbysieg mit einer Glanztat in der Nachspielzeit festhalten konnte.

 

Dies war der vierte Sieg für den FC Zürich in dieser Saison. Nach acht gespielten Runden ist der FCZ das einzige Team, das noch ungeschlagen ist.

 

Head-to-Head

 

15.04.23 | Super League | FC Luzern – FC Zürich 4:1
18.03.23 | Super League | FC Zürich – FC Luzern 2:1
21.01.23 | Super League | FC Luzern – FC Zürich 2:2
23.07.22 | Super League | FC Zürich – FC Luzern 0:0

 

Matchzytig

Die aktuelle Ausgabe der Matchzytig findest du hier.

ähnliche Neuigkeiten

Alle news