Mein Benutzerkonto

Auswärts in Genf

Wir wollen weiter punkten!





AUFWÄRTSTREND BESTÄTIGEN!

Alternativer Text

Nach zwei Siegen in Serie wollen wir auch in Genf punkten. Es ist das erste von zwei Spielen nacheinander am Genfersee.

Die Ausgangslage

 

Der Sieg gegen Sion war nicht nur für die Moral wichtig, sondern auch für die Tabelle. Wir konnten die rote Laterne dem FC Lausanne-Sport übergeben und den ersten kleinen Schritt nach oben machen. 

 

Der Gegner

 

Unser Gegner vom Sonntag ist ebenfalls mit einem Sieg und zwei Niederlagen in die Rückrunde gestartet. Gegen Zürich und St. Gallen gab es keine Punkte, das Derby gegen Lausanne wurde mit 1:0 gewonnen. Insbesondere die Niederlage gegen die Ostschweizer letzte Woche war happig: Gleich mit 1:5 traten die Genfer die Heimreise an. Verzichten muss Servette auf den gesperrten Gaël Clichy. Fraglich sind die zuletzt verletzten Sasso, Fofana und Cespedes.

 

Das letzte Sieg gegen Servette

 

Den letzten Dreier gegen Servette holten wir im Mai letzten Jahres. Es war ein ungefährdeter 3:0 Heimsieg dank Toren von Ugrinic, Sorgic und Ndiaye. 

 

Das Personal

 

Nicht zur Verfügung stehen die verletzten Monney, Schürpf und Grether. Marvin Schulz zog sich letzten Sonntag eine leichte Zerrung im Oberschenkel zu und ist für das Spiel am Sonntag fraglich. Marko Kvasina, den wir diese Woche kurz vor Transferschluss verpflichtet haben, sollte spielberechtigt sein und wäre dann eine Option für Mario Frick. 

 

Die Fakten zum Spiel

  • Seit dem Wiederaufstieg von Servette konnten wir nur eines der fünf Auswärtsspiele gewinnen. Insgesamt haben wir auswärts jedoch nur gegen Sion öfter gewonnen als gegen die Grenats. 
  • Vier Tore in acht Spielen und zwei in den letzten drei – Servette ist der Lieblingsgegner von Ibrahima Ndiaye. Hoffen wir, dass er seinen Lauf am Sonntag aufrecht erhalten kann. 

ähnliche Neuigkeiten

Alle news