Mein Benutzerkonto

Sechs-Punkte-Spiel gegen Lugano

Das Spiel beginnt am Sonntag um 14:15 Uhr




SECHS-PUNKTE-SPIEL GEGEN LUGANO

Alternativer Text

Fünf Runden vor Schluss treffen sich am Sonntag zwei direkte Tabellennachbarn zu einem sogenannten Sechs-Punkte-Spiel im Kampf um die internationalen Plätze. Der Anpfiff in der swissporarena erfolgt um 14:15 Uhr.

Der FC Luzern

 

Am letzten Sonntag erlitt der FC Luzern eine 5:1-Niederlage in Bern, was zur vorzeitigen Krönung von YB als Schweizer Meister führte. Durch einen Doppelschlag innerhalb von fünf Minuten geriet der FCL in der ersten Halbzeit in Rückstand. Obwohl Luzern noch vor der Pause durch ein Eigentor den Anschlusstreffer erzielte, entschieden Fabian Rieder und Cedric Itten die Partie nach dem Seitenwechsel. Es ist jedoch anzumerken, dass die Leistung und das Ergebnis weit voneinander abwichen, wie auch Trainer Mario Frick nach dem Spiel feststellte.

 

Abseits des Platzes gab es erfreuliche Nachrichten: Am Mittwoch erhielt der FC Luzern in erster Instanz die Lizenz für die Saison 2023/24 in der Credit Suisse Super League.

Das Personal

 

Während Nicky Beloko am Sonntag seine Gelbsperre absitzen wird, kehren Max Meyer und Marco Burch nach ihren Sperren ins Team zurück.

 

Schlechte Nachrichten gibt es von Dejan Sorgic (doppelter Rippenbruch) und Leny Meyer (Lendenwirbelverletzung), die für den Rest der Saison ausfallen werden. Zusätzlich fehlen aufgrund von Verletzungen auch Kadak, Toggenburger, Emini, Campo und Klidje. Während ein Einsatz von Breedijk noch fraglich ist, sind Simani und Chader dagegen wieder einsatzfähig.

Der Gegner 

 

Am letzten Samstag liessen die Tessiner den formstarken Grasshoppers keine Chance und siegten in überlegener Manier mit 5:1 vor heimischer Kulisse. Damit ist der FC Lugano nun seit zehn aufeinanderfolgenden Spielen im Cornaredo ungeschlagen.

 

Generell verfügt der FC Lugano derzeit über eine beeindruckende Form und konnte zuletzt drei Siege in Serie einfahren. Einen grossen Anteil an diesem positiven Lauf hat die wirblige Offensivfraktion mit Aliseda (6 Tore, 3 Assists), Amoura (7 Tore, 3 Assists), Celar (14 Tore, 3 Assists) und Steffen (4 Tore, 9 Assists).

Trainer Croci-Torti wird im nächsten Spiel auf Kapitän Jonathan Sabbatini verzichten müssen, da dieser im letzten Spiel seine vierte Gelbe Karte gesehen hat.

 

Head-to-Head

 

Sieben von neun möglichen Punkten hat man in der laufenden Saison gegen den FC Lugano geholt. Nur beim letzten Aufeinandertreffen im Februar trennten sich die Teams unentschieden. Damals brachte Asumah Abubakar den FCL nach einer Viertelstunde in Führung, bevor Celar noch vor der Pause ausgleichen konnte.

 

Matchzytig

 

Hier geht es zur digitalen Ausgabe der “Matchzytig”.

 

Parksituation

 

Aufgrund der im Moment stattfindenden LUGA kommt es am Sonntag auf dem gesamten Areal rund um das Stadion zu starken Verkehrseinschränkungen sowie zu einem sehr beschränkten Parkplatzangebot. Wir bitten deshalb alle Besucher des Heimspiels des FCL, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

ähnliche Neuigkeiten

Alle news