Mein Benutzerkonto

Nati-Aufgebote

Diverse Luzerner dabei





NATIONALMANNSCHAFTSAUFGEBOTE

Alternativer Text

Diverse Luzerner sind die nächsten Tage mit der Nationalmannschaft unterwegs. Eine Übersicht.

Aussenverteidiger Mohamed Dräger steht im Aufgebot der tunesischen Nationalmannschaft für die letzte Runde der WM-Qualifikation. Dort trifft die Mannschaft in der Playoff-Runde auf Mali. Das Hinspiel findet diesen Freitag statt, das Rückspiel in Radès (Tunesien) dann am Dienstag in einer Woche.

 

Zwei Luzerner stehen im Aufgebot der U-21 Nati von Mauro Lustrinelli. Marco Burch ist schon länger fester Bestandteil der Mannschaft und hat vier von sechs EM-Qualispielen über die volle Distanz absolviert. Zum ersten Mal dabei ist dafür Ardon Jashari. Der junge Mittelfeldspieler hat sich dieses Aufgebot nach überzeugenden Leistungen in den letzten Woche redlich verdient. In der angesprochenen EM-Quali trifft die Schweiz am Freitag in Lausanne auf Wales und dann am Dienstag in Deventer auf die Niederlande. Nach sechs von zehn gespielten Runden führt das Team die Tabelle vor der Niederlande an.

 

Im Aufgebot der U-20 Nationalmannschaft stehen mit Severin Ottiger und Luca Jaquez ebenfalls zwei Innerschweizer. Noah Rupp und Alejandro und Mauricio Willimann sind zudem auf Abruf. Für die Mannschaft von Bruno Berner stehen zwei Testspiele gegen den FC Wil und Rumänien auf dem Programm.

 

Gleich drei Blauweisse haben es ins Aufgebot der U-18 Nationalmannschaft geschafft. Luuk Breedijk, Leny Meyer und Ronaldo Dantas Fernandes treffen in den nächsten Tagen zweimal auf Polen und einmal auf Italien. Mit Lukas Steiner, Nando Toggenburger und Livio von Holzen sind zudem drei weitere Spieler auf Abruf aufgeboten.

ähnliche Neuigkeiten

Alle news