Mein Benutzerkonto

Intensives Derby gegen Kriens

FE-14 Nord verliert gegen den Nachbar





NIEDERLAGE IN INTEMSIVEM DERBY

Image

Die FE-14 Nord verliert gegen den SC Kriens.

 

Bei besten äusseren Bedingungen kam es Samstag mit dem Duell zwischen dem FE-14 Team FCL Nord und den SC Kriens zum Derby innerhalb der Innerschwyzer Partnerschaft.

 

Das Spiel wurde von beiden Seiten erwartet engagiert geführt, mit beachtlicher Intensität und meist hohem Spielrhythmus. Die Zuschauer bekamen auch reichlich Tore zu sehen und wie es zu einem Derby gehört, sind solche Spiele immer speziell.

 

Das Heimteam begann sehr druckvoll und nach 6 Minuten konnten sie schon zweimal jubeln. Das Gästeteam kam nicht richtig ins Spiel und hatte mit dem Pressing der junger Luzerner Probleme. So war es nicht verwunderlich, dass noch zwei weitere Tore für das Heimteam fielen. Mit einem 4-0 ging man in die erste Pause.

 

Wer jetzt geglaubt hatte, die Pilatus-Kicker geben auf, hat sich gewaltig getäuscht. Diese kamen wir verwandelt aus der Pause und setzten die Luzerner von der 1. Minute an unter Druck. Das Spiel erhielt ein total neues Bild. Es dauerte auch nicht lange, bis auch die Gäste jubeln konnten. Die Krienser holten Tor für Tor auf. Es kam noch schlimmer für das Heimteam, auf einmal gingen die Krienser sogar in Führung. Das Resultat nach 60 Minuten lautet 4-6 für Kriens. Wer hätte dies nach 30 Minuten gedacht? Aber eben, Derbys sind immer speziell.

 

Das letzte Drittel war dann eher ausgeglichener, was die Spielanteile betraf. Tormässig hatte Kriens jedoch auch im letzten Drittel die Oberhand, da sie ihre Chance gekonnt nutzen und das Heimteam noch 2 Aluminiumtreffer zu beklagen hatte.

 

Schlussendlich ein tolles Fussballspiel, mit vielen Toren, Emotionen und Gratulation dem SC Kriens zum Sieg.


Telegramm

 

FE14: FCL Nord – SC Kriens 6:10 (4:0, 1:6, 1:4)

Kunstrasen, Sursee, 21.05.2022 – Zuschauer: 60

FE14 FCL Nord: Heller, Fuchs, Zogg, Fischer, Kaufmann, Demaku, Bucher, da Silva, Tushi

Ersatzspieler: Rudaj, Weibel, Barmettler Dalipi

Tore: Demaku (2), Fuchs, Kaufmann, Bucher, Tushi

ähnliche Neuigkeiten

Alle news