Mein Benutzerkonto

Gastspiel bei den Grasshoppers

Anpfiff im Letzigrund ist am Samstag um 18:00 Uhr




GASTSPIEL BEI DEN GRASSHOPPERS

Alternativer Text

Mit noch vier ausstehenden Runden haben sechs Teams berechtigte Hoffnungen, sich einen Platz in den internationalen Rängen zu sichern. Darunter befinden sich auch die Grasshoppers aus Zürich, die uns am kommenden Samstag um 18:00 Uhr empfangen werden.

Der FC Luzern

 

Im Duell der direkten Tabellennachbarn trennten sich der FCL und Lugano mit einem 2:2-Unentschieden. Während die Luzerner in der ersten Halbzeit die Kontrolle über das Spiel hatten und dank Toren von Beka und Meyer mit einer 2:0-Führung in die Kabine gingen, kippte die Dynamik nach dem Seitenwechsel. Lugano änderte geschickt das System und war fortan die spielbestimmende Mannschaft. Nach 74 Minuten gelang den Luganesi der verdiente Ausgleich. Beide Trainer zeigten sich nach dem Spiel mit dem Punkt zufrieden.

 

Zuhause klappt es nach wie vor nicht ganz so gut wie in der Fremde, wo der FCL weiterhin den zweiten Platz in der Auswärtstabelle belegt. Die oft gezeigte Auswärtsstärke wird auch am Samstag gefragt sein.

 

Das Personal

 

Verletzungsbedingt nicht mit nach Zürich reisen werden Kadak, Emini, Klidjé, Sorgic und Leny Meyer.

 

Samuele Campo und Nando Toggenburger sind wieder einsatzfähig.

Der Gegner 

 

Die Grasshoppers mussten am vergangenen Wochenende eine 2:3-Heimniederlage gegen Servette hinnehmen – die vierte Niederlage gegen die Genfer in dieser Saison. Damit zeigt die Formkurve der Zürcher wieder nach unten, nachdem sie zuvor gegen Lugano chancenlos waren. Dabei hatte das Team im gesamten März ungeschlagen bleiben können und Ende April sogar die Meister-Party von YB verschoben.

 

Während der FCL gerne auswärts punktet, ist bei den Hoppers die Heimstärke auffällig: In jedem zweiten Spiel vor eigenem Publikum konnte das Team von Noch-Trainer Contini in dieser Saison gewinnen.

 

Head-to-Head

 

Aus den bisherigen drei Duellen konnten beachtliche sieben Punkte ergattert werden. Das letzte Aufeinandertreffen fand im Oktober im Letzigrund statt, wo Marco Burch und Deki Sorgic (2x) beim 1:3-Auswärtssieg des FCL die Tore erzielten. Auffällig ist, dass die Spiele zwischen diesen beiden Teams oft äusserst knapp verlaufen: In den letzten acht Pflichtspielen gab es lediglich beim erwähnten Sieg eine Tordifferenz von mehr als einem Tor.

 

Der Extrazug

 

Die FCL-Fans reisen am Sonntag zusammen in einem Extrazug von Luzern nach Zürich. Die Abfahrts- und Ankunftszeiten wurden wie folgt festgelegt:

 

Luzern ab 15:08
Sursee ab 15:34
Zürich Altstetten an 16:41

 

Zürich Altstetten ab 20:30
Sursee an 21:16
Luzern an 21:47

 

Die Zone 5 hat von 10:00 bis 0:30 Uhr geöffnet

 

Tickets

 

Matchbillette für den Gästesektor werden von der Fanarbeit bis zur Abfahrt des Extrazuges auf dem Perron und während der Fahrt im Zug verkauft. Zudem ist die Tageskasse vor dem Gästesektor geöffnet.

 

Preise

 

Erwachsene: 25 CHF
Ermässigt: 20 CHF

 

Wirtschaft zum Schützenhaus

Wie üblich wird auch das Auswärtsspiel in Zürich live im Stübli der Wirtschaft zum Schützenhaus gezeigt.

ähnliche Neuigkeiten

Alle news