Mein Benutzerkonto

Erster Heimerfolg des Jahres

Der FCL gewinnt zuhause gegen GC mit 1:0.





FC Luzern – Grasshopper Club Zürich 1:0 (0:0)

Image

Mit einer Choreografie über das gesamte Stadion wurden die beiden Teams bei eisigen Temperaturen begrüsst. Der FCL startete mit derselben Startelf wie bereits in der Vorwoche in die Partie gegen GC.

 

Die Startphase war geprägt von gegenseitigem Abtasten und einer Verletzungsunterbrechung von GC’s Kacuri. Die erste nennenswerte Chance ging dann auch auf das Konto der Gäste. Der Abschluss von Bolla zischte jedoch mehrere Meter neben dem Tor vorbei.

 

Knapp zwanzig Minuten brauchte der FCL, um selbst vor dem gegnerischen Tor aufzutauchen. Die erste richtig gefährliche Torchance des Spiels hatten die Zürcher nach einer knappen halben Stunde mit einem satten Schuss aus ca. 17 Metern. Dank einer starken Reaktion von Torhüter Loretz konnte diese Aktion vereitelt werden. Die besten Möglichkeiten für den FCL hatten zuerst Frydek, der es auf freche Art und Weise aus spitzem Winkel versuchte, und dann Pasci Schürpf, der eine Hereingabe von Klidje nicht im Tor unterbringen konnte.

 

Die Gäste hatten leichte spielerische Vorteile im ersten Durchgang, nachdem Luzern Mühe hatte, ins Spiel zu kommen. Hochkarätige Chancen blieben aber mehrheitlich aus, weshalb es torlos in die Kabinen ging.

Alternativer Text
Alternativer Text

Der FCL startete in unveränderter Formation in den zweiten Durchgang. In Minute 53 konnte sich Pasci Loretz nach einem GC-Konter auszeichnen. Wenige Zeigerumdrehungen später kam Schürpf im Strafraum zu einer aussichtsreichen Chance, sein Kopfball fand den Weg aufs Tor jedoch nicht.

 

Der FCL hatte in der Phase um die 60. Minute mehrere grössere Chancen. Sowohl Frydek als auch Meyer und Dorn konnten ihre Versuche jedoch nicht verwerten. Eine Viertelstunde vor Schluss gab es eine ideale Freistossgelegenheit aus rund 16 Metern. Frydek übernahm die Verantwortung und hämmerte den Ball humorlos in die linke untere Torecke zur vielumjubelten Luzerner Führung.

 

Von GC kam in der Folge wenig und in den Schlussminuten waren die Luzerner dem Treffer näher als GC dem Ausgleich. Eine letzte Möglichkeit zur Vorentscheidung hatte Beloko, der seinen Schuss über das Tor setzte. Damit blieb es beim 1:0 Sieg und damit dem ersten Heimsieg im neuen Jahr.

 

Am kommenden Samstagabend begrüssen wir den FC Basel 1893 um 20:30 Uhr zuhause in der swissporarena

Alternativer Text
Alternativer Text

ähnliche Neuigkeiten

Alle news