Die FCL-Frauen stehen im Cup Halbfinale

Souveräner 3:1 Sieg auswärts gegen den BSC YB





DIE FCL-FRAUEN STEHEN IM SCHWEIZER CUP HALBFINAL!

Image

Gleich zweimal innerhalb von zwei Wochen heisst die Affiche im Wankdorf Stadion in Bern YB gegen Luzern. Das erste Duell im Cup-Viertelfinal entschieden die Frauen des FC Luzern mit 3:1 für sich.

 

In den ersten Minuten kommt YB deutlich besser ins Spiel. Die Bernerinnen versuchen immer wieder mit Flanken ins Zentrum und auch durch lange Bälle hinter die Kette zu Torchancen zu kommen. Wirklich Abschlüsse auf den Kasten von Laura Schneider gibt es aber nicht. Auch wenn YB in der 4. und 12. Minute nur knapp von der Luzerner Defensive gestoppt werden kann.

 

In der 20. Minute wird der Ball im eigenen Strafraum erobert. Chantal Wyser übernimmt die Kugel und spielt einen Doppelpass mit Debora Vogl – dabei lässt sie drei Bernerinnen hinter sich. Wyser lanciert Sina Cavelti, die sich auf der rechten Seite durchsetzt und den Ball zur Mitte flankt. Dort setzt sich Anja Furger geschickt von ihrer Gegenspielerin ab und köpft das Ding über die YB-Keeperin in die Maschen. 

Nach der Führung flacht das Spiel zunehmend ab. Luzern hat das Spielgeschehen jetzt besser im Griff, gewinnt viele Zweikämpfe und kann auch immer wieder eigene Angriffe lancieren. Doch im entscheidenden Moment fehlt die Genauigkeit, um den Vorsprung auszubauen. Zu diesem Zeitpunkt liegt das zweite Luzerner Tor mehr in der Luft als der YB-Ausgleich. Vor allem auch, weil die YB-Offensive immer wieder durch Offside-Pfiffe zurückgebunden wird. 

 

Die Schiedsrichterin hat ihre Pfeife schon im Mund, als wiederum Wyser den Ball im eigenen Sechzehner erobert. Wieder treibt sie den Ball nach vorne und spielt Cavelti an. Die Stürmerin schüttelt ihre Gegenspielerin ab und führt den Konter weiter. In der Mitte ist wiederum Furger mitgelaufen – sie wird auch angespielt, aber das Zuspiel geht entgegen ihrer Laufrichtung. Der Ball rutscht durch und plötzlich steht Vogl alleine im Strafraum und hämmert den Ball ins Lattenkreuz zur 2:0-Führung vor der Pause.

Alternativer Text
Alternativer Text

Nach dem Pausentee kommen die Bernerinnen wie in der ersten Halbzeit mit viel Engagement aus der Garderobe. Das münzen sie jetzt auch in gute Chancen um. Doch die Schüsse von Messerli (48.) und Carp (49.), gehen beide über das Tor. Die Luzernerinnen sind aber überhaupt nicht darauf bedacht, die Führung über 45. Minuten zu verteidigen. Ein Eckball in der 52. Minute wird von YB zunächst geklärt. Wieder ist es Wyser, die schneller schaltet als die Berner Defensive. Ihr Ball kommt zu Cavelti, die am zweiten Pfosten völlig blank steht. Per Kopf schraubt sie den Vorsprung auf drei Tore. 

 

In der Folge ist Luzern in Kontrolle des Spiels. YB ist zwar bemüht und drückt auf den Anschlusstreffer, doch bis auf einen Schuss von Carp in der 68. Minute kommt keine wirkliche Torgefahr auf. Im Gegenteil – Luzern könnte mit guten Abschlüssen von Cavelti und Sarah Klotz die Führung sogar noch erhöhen. 

In der 76. Minute ist es Schlup, die nach einem Eckball zum Kopfball kommt. Der Ball rutscht unglücklich durch die Beine von Schneider. Chantal Ruf und Bettina Brülhart versuchen die Kugel noch auf der Linie zu klären, doch der Anschlusstreffer ist Tatsache. Die nächste Aktion findet jedoch direkt wieder im Strafraum der Bernerinnen statt. Wyser wird im Strafraum mustergültig von Jamie Kenel in Szene gesetzt. Die Luzernerin hat eine Gegnerin im Rücken und zwingt die YB-Torhüterin zu einer Glanzparade. Den Abpraller versucht Klotz zu verwerten, doch auch sie scheitert an der Berner Schlussfrau. 

 

In der Schlussphase muss Schneider noch einmal eine Monster-Parade zeigen (87.), doch der Sieg wird in trockene Tücher gebracht. Damit qualifizieren sich die Luzernerinnen für den Cup-Halbfinal, der am Mittwoch, 29. März stattfindet. Die Paarungen werden am Montag ausgelost. Neben Luzern sind ausserdem noch St. Gallen, Zürich und Servette im Cup vertreten.


Nächste Woche spielt das AWSL-Team wieder gegen YB – wieder im Wankdorf. Das Meisterschaftsspiel findet am Samstag, 4. März um 16:00 Uhr statt.

 

Telegramm: BSC YB – FC LUZERN 1:3 (0:2)

 

Tore: 20’ Anja Furger, 45+1’ Debora Vogl, 52’ Sina Cavelti, 76’ YB

 

Verwarnungen: 51’ Stephanie Waeber (YB – Foul), 74’ Lia Kamber (Luzern – Foul)

 

Aufstellung: Laura Schneider, Sarah Klotz, Lynn Häring, Chantal Ruf, Bettina Brülhart (85’ Alisha Heiniger), Lia Kamber, Melanie Müller, Chantal Wyser (90+2’ Flavia Laich), Anja Furger (64’ Rahel Sager), Debora Vogl (64’ Jamie Kenel), Sina Cavelti (84’ Jael Jost)

ähnliche Neuigkeiten

Alle news

FCL-Basis reaktiviert Kidsklub

In enger Zusammenarbeit mit dem FC Luzern hat die FCL-Basis den legendären Kidsklub "Leuebandi" wieder zum Leben erweckt.