Mein Benutzerkonto

AWSL-Team: Versöhnlicher Abschluss in Basel

Die AWSL-Frauen gewinnen das letzte Spiel der Saison gegen den FC Basel 1893 mit 0:1




AWSL-TEAM: VERSÖHNLICHER ABSCHLUSS IN BASEL

Image

Nach der Niederlage im Hinspiel war der sechste Platz nicht mehr erreichbar für die Luzern Frauen. Trotzdem wollte man die Saison versöhnlich abschliessen und nahm sich für die Partie einiges vor.

 

Zu Beginn des Spiels waren die Gäste aus Luzern die deutlich bessere Mannschaft. Man kombinierte sich aus der Verteidigung heraus, überbrückte das Zentrum schnell und kam immer wieder zu gefährlichen Angriffen. Sina Cavelti zog in der 9. Minute bereits ein erstes Mal auf das Basler Tor, ihr Schuss wurde aber geblockt.

In der 20. Minute provozierten die Löwinnen einen Ballverlust im Aufbauspiel der Baslerinnen und schalteten blitzschnell um. Wieder wurde Cavelti lanciert, die den Ball irgendwie behaupten konnte und zu Nicole Remund zurücklegte. Die Ex-Natispielerin behielt die Übersicht und spielte die, auf der anderen Seite freistehende Sarah Klotz, an, die den Ball nur noch ins Tor schieben musste.

 

Die Führung war zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient. Cavelti hätte in der 24. Minute noch erhöhen können, doch mit dem linken Fuss verzog sie ihren strammen Schuss. Laura Schneider hatte keine grosse Prüfungen zu bestehen. Nur bei einem Schuss von Reger kurz vor der Pause musste die Luzerner Schlussfrau eingreifen.

 

Zu Beginn der zweiten Hälfte waren die Verhältnisse ausgeglichener. Nach einer Basler Chance hatte auch Klotz die Möglichkeit, nochmals einzunetzen (55’). In der 64. Minute brauchte es auch ein bisschen Glück auf Seiten der Luzernerinnen. Nach einem Eckball kam eine Baslerin zum Kopfball, dieser wurde Milimeter vor Schneider noch abgelenkt – doch die Luzerner Torhüterin parierte glänzend. Die Kugel flog in die Luft und wurde dann von Bettina Brülhart auf der Linie geklärt.

 

Nach dem überstandenen Schock-Moment konnte sich Basel keine Grosschancen mehr erarbeiten. Zusätzlich verletzte sich zehn Minuten vor Schluss noch Büchele. Die Stürmerin musste den Platz verlassen, doch Basel hatte zu diesem Zeitpunkt alle Wechsel getätigt und musste das Spiel in Unterzahl beenden.

Alternativer Text
Alternativer Text

Telegramm: FC Basel 1893 – FC Luzern 0:1 (0:1)

 

Tore: 20’ Klotz

 

Verwarnung: keine

 

Aufstellung: Laura Schneider, Rahel Sager, Chantal Ruf, Lynn Häring, Sarah Klotz, Bettina Brülhart, Chantal Wyser (68’ Jael Jost), Jamie Kenel, Nicole Remund (68’ Debora Vogl), Alisha Heiniger (54’ Lia Kamber), Sina Cavelti (85’ Flavia Laich).

ähnliche Neuigkeiten

Alle news